Unser Spitzenkandidat für die Bezirkswahlen in Wandsbek Dr. Joachim Körner suchte fast täglich an Informationsständen der Alternative für Deutschland das Gespräch mit dem Bürger. Der Lohn: 700 Unterstützungsunterschriften für den Wahlvorschlag der AfD in Wandsbek konnte
Dr. Körner beim Bezirk abgeben.

Hamburg, 1.April 2014, Presseinformation:

AfD sammelt über 2000 Unterschriften für Bezirkswahlen
AfD will in alle sieben Bezirke in Fraktionsstärke – Knapp 100 Kandidaten

„Die vielen Gespräche unserer Mitglieder in den vergangenen Wochen mit Hamburger Bürgerinnen und Bürger an Informationsständen haben sich gelohnt“, zieht der Landesvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Prof. Jörn Kruse, eine positive Bilanz zum Vorhaben der jungen Partei, bei den anstehenden Hamburger Bezirkswahlen flächendeckend anzutreten. Über 2000 Bürger aus den sieben Bezirken der Hansestadt wollen, dass die Alternative für Deutschland (AfD) für die Bezirkswahlen in Hamburg antritt.

Damit habe der Landesverband Hamburg der Alternative für Deutschland (AfD) die notwendigen formellen Voraussetzungen als neue politische Kraft erfüllt, um flächendeckend bei den Wahlen zu den sieben Hamburger Bezirkswahlen am 25. Mai 2014 antreten zu dürfen. „Wir werden in allen Hamburger Bezirken von Altona bis Wandsbek mit knapp 100 Kandidatinnen und Kandidaten für die Bezirkswahlen antreten“, so der Landesvorsitzende Prof. Kruse.

Zwei Ziele stünden in den kommenden Wochen beim Wahlkampf zum Europäischen Parlament und zu den Hamburger Bezirkswahlen im Mittelpunkt: „Die AfD will mit einem guten Ergebnis in das Europäische Parlament sowie mit sachkompetenten und engagierten Teams jeweils in Fraktionsstärke in die Hamburger Bezirksversammlungen einziehen“. Dieses für eine junge Partei hohe Ziel sei mit unseren guten Kandidaten sowie einem fleißigen und sachorientierten Dialog mit den Hamburger Bürgern erreichbar, erklärte der AfD-Landesvorsitzende Prof. Jörn Kruse.

Durch diese gute Ausgangslage übernehme der Landesverband Hamburg der Alternative für Deutschland (AfD) eine Pionieraufgabe für die Bundespartei, so der Landesverband Hamburg. Im Bundesland Hamburg könne es die neue politische Kraft erstmals schaffen, flächendeckend in allen Kommunalparlamenten eines Bundeslandes einzuziehen. Aus diesem Grund unterstützt auch der Bundessprecher der Partei, Prof. Bernd Lucke, die Partei bei diesem wichtigen Vorhaben und wird zu einer Auftaktveranstaltung zu den Bezirks- und Europawahlen in Hamburg am Freitag, den 04. April 2014, um 18.30 Uhr in Hamburg-Harburg in der Gaststätte „Landhaus Jägerhof“ (Ehestorfer Heuweg 12-14) sprechen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich telefonisch unter 040/7927293 oder per E-Mail: anmeldung-harburg@afd-hamburg.de oder direkt per Anmeldeformular anmelden.

Prof. Dr. Jörn Kruse

Für Rückfragen zu dieser Presseinformation erreichen Sie uns unter: presse@afd-hamburg.de.