Link zum Video →

Dirk Nockemann: „Die CDU dokumentiert damit, dass sie die Bürgerschaftswahlen 2020 anscheinend schon als verloren gewertet hat. Denn für den Fall der Niederlage wird niemand der Hamburger Politiker Verantwortung übernehmen, sondern die Verantwortung wird dann auf Frau Özkan übertragen.

Die CDU ist auf dem Weg zu einer unverbindlichen Großstadtpartei ohne klare Ausrichtung und ohne klares Profil. Vor allem fehlt der CDU das bürgerlich-konservative Profil. Und die AfD wird dann in Hamburg die einzige verbleibende Kraft mit einem bürgerlich-konservativen Profil bleiben und sein. Wir werden viele konservative Wähler zu uns herüberziehen können.

Wir freuen uns auf die Bürgerschaftswahl 2020.“