Nordrhein-Westfalen hat gewählt und die AfD erhielt 7,4 Prozent der abgegebenen Stimmen. Sie wird mit 16 Sitzen im Düsseldorfer Landtag vertreten sein und ist damit die viertstärkste Kraft im bevölkerungsreichsten Bundesland.

Dazu der AfD-Landesvorsitzende Dr. Bernd Baumann:
„Gratulation an unsere Kollegen dort. Die Wähler sehen in der AfD bislang bei allen Landtagswahlen eine Alternative zu den abgewirtschafteten Altparteien. Im Ruhrgebiet erlangten wir teilweise sogar Ergebnisse über 20 Prozent.”

Der stellvertretende Landesvorsitzende Dr. Alexander Wolf ergänzt:
„Die historisch einzigartige Erfolgsgeschichte der AfD wird weiter fortgesetzt. Die AfD vertritt jetzt in 13 Landesparlamenten die Interessen der Bürger. Jetzt nehmen wir Kurs auf den Deutschen Bundestag.“