„Mit den nun erreichten 11.111 Followern für unsere Seite lassen wir jetzt auch die CDU hinter uns – alle anderen überholten wir längst. Diese Spitzenposition bauen wir noch weiter aus“, sagt Dr. Bernd Baumann, Vorsitzender des Hamburger Landesverbandes der Alternative für Deutschland.

Die Facebook-Seite erreicht mit Einzelbeiträgen Reichweiten von über 50.000 – in der Woche sogar mehr als 100.000. „Für ein politisches Medium ist das ein fantastischer Wert“, so Baumann. „Wir sind bei Facebook auch deshalb so stark, weil das Vertrauen in die klassischen Medien seit Jahren sinkt. Diese schweigen uns entweder tot oder skandalisieren grundlos. Da suchen sich die Menschen andere Informationsangebote.“

Der stellvertretende Landesvorsitzende, Dr. Alexander Wolf, ergänzt: „Der Erfolg unserer Facebook-Seite gründet auch im Idealismus unserer Redakteure. Wir setzen da nicht wie andere Parteien auf gut bezahlte Medien-Profis. Unser Team besteht aus drei Mitgliedern, die sich ehrenamtlich und nebenberuflich engagieren. Da werden Grafiken noch selbst erstellt – ohne Hilfe teurer Agenturen. Auch die authentische und direkte Sprache ließ uns zur führenden Internetpartei aufsteigen.“

„Die Bedeutung Sozialer Medien nimmt zu“, so Baumann. „Wir werden auch bei Twitter und Instagram verstärkt Angebote machen – das heißt, auch hier mit den Menschen reden und nicht über sie.“