Heuchlerische Erklärung von SPD, CDU, Grünen und FDP zum geplanten MoPo-Stellenabbau

In einer gemeinsamen Presseerklärung lamentieren die Hamburger Konsensparteien (SPD, CDU, Grüne, FDP) über den geplanten Stellenabbau bei der Hamburger Morgenpost. Die Erklärung strotzt nur so von Phrasen und Heuchelei. Ein paar Beispiele:

“Die Mopo ist ein Eckpfeiler der politischen und gesellschaftlichen Berichterstattung in Hamburg und bereichert die journalistische Vielfalt unserer Stadt.“ Oder: „Die angekündigten Kürzungen bei der Mopo sind deshalb ein schwerer Schlag für den Medienstandort Hamburg.“

Doch worin liegen die eigentlichen Gründe für diese einmütige Erklärung. Sorgen sich die Konsensparteien wirklich über die journalistische Vielfalt und den Stellenabbau von einer Handvoll Redakteure bei einem politisch vollkommen oberflächlichen Boulevardblatt?

Wohl eher nicht! Dazu sollte man sich bewusst machen, was den sogenannten „etablierten“ Hamburger Parteien ohne die Berichterstattung der Hamburger MoPo entgehen würde?

1.) Ein Olaf Scholz (SPD) wäre nicht mehr der unkritisch umschmeichelte Stadtherr (Wir erinnern: MoPo = DuMont Schauberg = Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft = SPD-Mehrheitsbeteiligung)

2.) Eine Katja Suding (FDP) dürfte nicht mehr ihre neuesten und Klamotten sowie ihre exklusiven Love- und Home-Stories in der Zeitung präsentieren.

3.) Die Grünen wären nicht mehr die guten Flüchtlingshelfer, die aus rein humanistischen Gründen zehntausende Menschen in unsere Stadt aufnehmen und später als „Neubürger“ ansiedeln möchten.

4.) Ein André Trepoll (CDU) dürfte nicht mehr via MoPo seine regelmäßigen Verbalinjurien gegen die AfD absondern.

5.) Und schließlich: Die Konsensparteien würden mit der MoPo einen wichtigen Verbündeten im „Kampf gegen die AfD“ verlieren. Denn die MoPo ist sich nicht zu schade, Zitate und Vorgänge so zu entstellen, um regelmäßig neue Hass-Artikel gegen die AfD zu erfinden.

Kurzum: Die Konsensparteien bangen um ihre Hofberichterstattung und um ihre Deutungshoheit. Die AfD hat sich aus guten Gründen einer solchen verlogenen Erklärung nicht angeschlossen.

Link zur Quelle →