Liebe Leser,

wir melden uns mit dem 29. Blauen Anker aus der kurzen Sommerpause zurück. Natürlich waren wir und ich als Fraktionschef nicht untätig. Traditionsgemäß finden in der parlamentarischen Sommerpause die Sommerinterviews mit den Medien statt. Ich war beim NDR zu sehen und zu hören und hatte eine ganze Seite im Hamburger Abendblatt.

Schockierend waren und sind die Bilder aus den Hochwassergebieten im Westen und Süden der Republik. Erschreckend, wie hier der Staat auf ganzer Linie versagt. Beeindruckend ist die Solidarität der Bürger, die zusammenhalten und anpacken. Als Hamburger wissen wir, dass es uns jederzeit auch treffen kann. Aus diesem Grunde haben wir gefordert, dass der Senat beim Thema Hochwasserschutz mehr tun muss. Und wer jetzt ständig vom Klima redet, der sollte nicht vom eigenen Versagen ablenken. Vorschreitende Flächenversiegelung und die Begradigung von Fließgewässern sind ebenfalls Ursachen für schwere Hochwasser. Einen sehr interessanten Kommentar gibt es hier beim NDR. Die Autorin sieht nicht den Klimawandel als Ursache dafür. Da sind wohl die Zensurwächter noch im Sommerurlaub.

Und was für eine Posse beim Hamburger Verkehrsverbund! Er springt jetzt auf den Wahnsinn der Politischen Korrektheit auf und streicht das Wort „Schwarzfahrer“. Was kommt als nächstes? Geht es bald auch dem Schwarzbrot, dem „Schwedenhappen“, den „Dicken Deutschländern“, den „Dicken Sauerländern“, „Russisch-Brot“, „Hanseatenröllchen“, „Kleine Wiener“, den „Nürnbergern“ und „Thüringern“ an den Kragen? Müssen wir uns auch vom „Franzbrötchen“ verabschieden? Wir leben in einer verrückten Welt.

Gut, dass wir als AfD fest verankert und auf dem Boden der Vernunft stehen.

Ihr Dirk Nockemann

AfD-Fraktionschef

dirk.nockemann@afd-hamburg.de
Schmiedestr. 2, 20095 Hamburg

Facebook Twitter Instagram Youtube

Podcast „Un-(Erhört) – Politik für Hamburg“

Im aktuellen Podcast geht es natürlich um die Debatte zur direkten oder indirekten Impfpflicht, aber auch der Stauwahnsinn und die nicht enden wollende Migration in unsere Heimat kommen nicht zu kurz.

Bürgerschaftsleben


Sanktionsmaßnahmen für Nicht-Geimpfte? Dirk Nockemann lehnt eine direkte oder indirekte Impfpflicht ab! Denn sie führe zu einer gefährlichen Spaltung in eine Zweiklassengesellschaft. Grundrechte gelten für alle, überall und vorbehaltlos

 


Am 13. Juli war der vom Bund der Steuerzahler errechnete sogenannte Steuerzahlergedenktag. Bis zu diesen Tag hat der durchschnittliche Steuerzahler nur für die Steuern und Abgaben gearbeitet. Der Steuerzahlergedenktag verschiebt sich immer weiter nach hinten. Im Jahr 2020 fiel der Tag auf den 9. Juli.

 


Die Senatsantwort auf eine AfD-Anfrage zeigt, dass der Anteil von Kurzstreckenflügen am gesamten Flugaufkommen des Hamburger Flughafens im Jahr 2019 bei 78 Prozent lag. Damit bleibt das Aufkommen von Kurzstreckenflügen gegenüber 2015 (80 Prozent) auf einem stabilen Niveau. Die grüne Verbotspartei will die Kurzstreckenflüge trotzdem verbieten.

Blaue Gegenöffentlichkeit


Vor 77 Jahren schrieben am 20. Juli deutsche Patrioten Geschichte. Zahlreiche Offiziere und Intellektuelle schlossen sich zusammen, um das NS-Regime zu stürzen und Deutschland vor dem Untergang zu bewahren. Sie bezahlten den gescheiterten Versuch mit ihrem Leben.

 


Die Abschaltung von Moorburg ist ein Milliardengrab und Opfer grüner Klimaideologen! Anfang Juli wurde das erst sechs Jahre junge Kraftwerk Moorburg endgültig abgeschaltet. 1.600 Megawatt verlässliche Leistung gehen vom Netz. Während Deutschland seine vergleichsweise sauberen Kohlekraftwerke abschaltet, gehen weltweit 1.000 in Betrieb. 2017 betrug der Anteil Deutschlands an den weltweiten Treibhausgasemissionen laut Bundesumweltministerium nur 1,9 Prozent. Zum Vergleich: der von China liegt bei 27,3 Prozent.

 


Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) streicht den Begriff „Schwarzfahren“ aus seinem Wortschatz. Laut Hochbahnsprecher stören sich vermehrt Menschen an dem als “rassistisch“ empfundenen Begriff. Zuvor hatten Berlin, München und Hannover den Begriff aus dem Wortschatz verbannt. Ursprünglich leitet sich das Wort vom jiddischen „shvarts“ (Armut) ab und bezeichnete Personen, die sich aus Armutsgründen kein Ticket leisten konnten.

Ganz zum Schluss

Die parlamentarische Sommerpause läuft immer noch. Die nächste Bürgerschaftssitzung findet am 18. August statt. Empfehlen Sie uns weiter. Wir lesen uns!

Kontakt

Telefon zwischen 9 und 18 Uhr: +49 (040) 42831-2518

AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft
Schmiedestraße 2
20095 Hamburg

Kontakt | Datenschutz | Abmelden

Youtube Facebook Twitter Instagram Soundcloud