Gemeinsame Erklärung

Die Landtagsfraktion der AfD NRW, vertreten durch ihren Vorstand, in Übereinstimmung mit dem Landessprecher der AfD NRW, Helmut Seifen, nimmt auf diesem Wege Stellung zu den Aussagen des AfD-Mitglieds Hans-Thomas Tillschneider über das angebliche Verhältnis zwischen der sog. “Identitären Bewegung” und der Alternative für Deutschland: Die AfD und die sog. “Identitäre Bewegung” sind grundlegend wesensverschieden. …

Weiterlesen →

Dr. Alexander Wolf (AfD): „Das Recht muss für alle gelten.“

Dr. Alexander Wolf (AfD): „Das Recht muss für alle gelten.“

„Der Obrigkeitsstaat tritt heute nicht mehr mit Perücke und Schnallenschuhen auf, sondern in der Gestalt eines sozialdemokratischen Innensenators und seines Verfassungsschutzes.“ Antwort von Dr. Alexander Wolf auf die Warnung von Senator Grote nicht bei der „Merkel muss weg“-Demo teilzunehmen. Wolf: „Es gilt die Versammlungsfreiheit auf die sich jeder Staatsbürger berufen kann.“ Art. 8 GG lautet …

Weiterlesen →

Presseinformation zu Chemnitz: Es gab weder einen Mob noch Hetzjagden, aber Hamburgs Medien schweigen weitgehend

Hamburg, 06.09.2018 – Die AfD-Fraktion und der AfD-Landesverband rufen die Hamburger Medien auf, zu einer wahrheitsgemäßen Berichterstattung über die Vorgänge in Chemnitz zurückzukehren. Sie müssen endlich eingestehen, dass sie seit Tagen ein falsches, die Bürger der sächsischen Stadt diffamierendes Bild der Ereignisse vermitteln. Das belegen mittlerweile erdrückende Beweise. Als letztes – nach der Generalstaatsanwaltschaft – …

Weiterlesen →

Hamburg, 04.09.2018 – Einladung zur Pressekonferenz: Vorwurf Kontakte zu Rechtsextremisten

Sehr geehrte Damen und Herren, Dirk Nockemann und Alexander Wolf laden für Mittwoch, den 5. September, 11.45 Uhr, in die Geschäftsstelle (Schmiedestraße 2) zu einer Pressekonferenz ein. Es geht um die erhobenen Vorwürfe, dass die AfD angeblich Kontakt zu Rechtsextremen habe und es fragwürdige Verbindungen zur Anti-Merkel-Demo gäbe. Wann: Mittwoch, den 05.09.2018, 11.45 Uhr Wo: …

Weiterlesen →

CDU nominiert Spitzenkandidatin Aygül Özkan zur Bürgerschaftswahl 2020

CDU nominiert Spitzenkandidatin Aygül Özkan zur Bürgerschaftswahl 2020

Dirk Nockemann: „Die CDU dokumentiert damit, dass sie die Bürgerschaftswahlen 2020 anscheinend schon als verloren gewertet hat. Denn für den Fall der Niederlage wird niemand der Hamburger Politiker Verantwortung übernehmen, sondern die Verantwortung wird dann auf Frau Özkan übertragen. Die CDU ist auf dem Weg zu einer unverbindlichen Großstadtpartei ohne klare Ausrichtung und ohne klares …

Weiterlesen →

Aygül Özkan als anvisierte Spitzenkandidatin der Hamburger CDU / Nockemann und Wolf: „Glaubwürdig wertkonservativ ist jetzt nur noch die AfD“

Die ehemalige niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration Aygül Özkan soll Spitzenkandidatin der CDU in Hamburg werden. Deutschlandweit bekannt wurde die Muslimin mit türkischen Wurzeln, als sie das christliche Kreuz aus staatlichen Schulen verbannen wollte und als sie forderte, dass sich Journalisten in Niedersachsen zu einer „kultursensiblen“ Sprache verpflichten müssten. In einer …

Weiterlesen →